Welche Geräte kann ich mit einem Balkonkraftwerk betreiben?

Derzeit darf ein Balkonkraftwerk maximal 600 Watt in das Stromnetz deines Haushalts abgeben. Damit kann man einige Geräte betreiben. Besonders dann, wenn die Sonne am meisten scheint, also zur Mittagszeit. Für starke Verbraucher im Haushalt wie den Herd wirst du aber immer noch zusätzlich Netzstrom brauchen.

Für diese Geräte genügt der Strom aus dem Balkonkraftwerk

Die Grundlast, also den dauerhaften Stromverbrauch etwa von Router und Standby-Geräten, deckt dein Balkonkraftwerk stundenlang problemlos. Zudem erzeugt es genügend Strom, um den Laptop im Homeoffice zu betreiben, das Handy zu laden, Fernsehen zu schauen, im Keller das Licht anzuschalten, die Waschmaschine laufen zu lassen oder vielleicht sogar eine Klimaanlage auf unterster Stufe. Gleichzeitig allerdings solltest du das nicht machen, besser hintereinander. Falls du nicht daheim bist, arbeite wenn möglich mit Zeitsteuerung an den Geräten.

  • Laptop/Computer: Die meisten Laptops und Desktop-Computer benötigen weniger als 100 Watt, was bedeutet, dass mehrere Geräte gleichzeitig betrieben werden können.
  • Fernseher: Moderne LED-Fernseher verbrauchen normalerweise zwischen 50 und 150 Watt, je nach Größe und Helligkeit.
  • Beleuchtung: LED-Lampen verbrauchen weniger Energie als die früheren Glühlampen.
  • Kühlschrank: Ein durchschnittlicher Kühlschrank verbraucht etwa 100-200 Watt, sodass dieser problemlos betrieben werden kann. Sein Stromverbrauch schwankt, weil er taktet, also immer mal wieder einschaltet und kühlt.
  • Mikrowelle: Die meisten Mikrowellenöfen haben eine Leistung zwischen 600 und 1200 Watt, was bedeutet, dass sie den Solarstrom alleine wegfressen.
  • Waschmaschine: Eine durchschnittliche Waschmaschine verbraucht etwa 500-2000 Watt, je nach Modell und Programmauswahl.

Für welche Geräte reicht ein Balkonkraftwerk nicht aus?

Einige Geräte im Haushalt verbrauchen so viel Energie, dass der Strom aus dem Balkonkraftwerk auch zur besten Sonnenzeit nicht mehr ausreicht, um sie zu betreiben: Herd, Backofen, Elektroheizungen. Man könnte auch so sagen: Alles, was heiß wird, zieht viel Strom.

  • Fön: Ein Haarfön verbraucht etwa 800-1800 Watt, je nach Modell und Einstellung. Da wird es eng.
  • Bügeleisen: Bügeleisen ziehen fürs Aufheizen viel Strom, verbrauchen 1000-2000 Watt.
  • Wäschetrockner: Ein Wäschetrockner verbraucht durchschnittlich 1000-5000 Watt, abhängig von der Ladung und dem gewählten Programm.
  • Luft-Wasser-Wärmepumpe: Eine typische Luft-Wasser-Wärmepumpe für den Heizungsbetrieb verbraucht zwischen 1000 und 5000 Watt, abhängig von der Effizienz und der Außentemperatur.
  • Klimaanlagen: Klimaanlagen können je nach Größe, Effizienz und der Kühlstufe, auf der sie laufen, bis zu mehreren tausend Watt verbrauchen.
  • Elektrische Heizgeräte: Elektrische Heizungen können ebenfalls viel Energie verbrauchen, insbesondere wenn sie dazu verwendet werden, einen ganzen Raum zu heizen. Sie benötigen normalerweise mehr als 600 Watt, um effektiv zu funktionieren.
  • Elektrische Herde und Backöfen: Diese Geräte haben eine hohe Leistungsaufnahme, oft mehrere tausend Watt, um zu kochen oder zu backen.

Tabelle: Stromverbrauch verschiedener Haushaltsgeräte

GerätDurchschnittlicher Wattverbrauch
Smart Display (z.B. Echo Show)5 Watt
Laptop/Computer50-100 Watt
Fernseher50-150 Watt
LED-Beleuchtung10-20 Watt pro Lampe
Kühlschrank100-200 Watt
Poolpumpe300 Watt aufwärts
Mikrowelle600-1200 Watt
Fön800-1800 Watt
Waschmaschine500-2000 Watt
Bügeleisen1000-2000 Watt
Wäschetrockner1000-5000 Watt
Luft-Wasser-Wärmepumpe1000-5000 Watt
Klimaanlage1000-5000+ Watt
Elektrische Heizung1000-4000+ Watt
Elektrischer Herd1000-5000+ Watt

So viel Strom erzeugt ein Balkonkraftwerk

Damit du weißt, welche oder wie viele Geräte du zu welcher Tageszeit anschalten kannst, zeigen wir dir hier die durchschnittliche Stromproduktion eines Balkonkraftwerks. Wir gehen hier von zwei südlich ausgerichteten 400-Watt-Modulen aus und einem Wechselrichter mit einer Stromabgabe von maximal 600 Watt. Das ist eine typische Konfiguration, wenngleich die Leistung tatsächlich natürlich je nach Standort und Montage des Balkonkraftwerks schwanken kann.

Sommerstromproduktion

Diese Tabelle zeigt die Stromproduktion des Balkonkraftwerks mit Südausrichtung der Solarmodule zu verschiedenen Uhrzeiten während eines Sommertages in Deutschland.

UhrzeitWatt
08:00 Uhr0
10:00 Uhr400
12:00 Uhr600
14:00 Uhr600
16:00 Uhr400
18:00 Uhr200

In den Sommermonaten liefert dein Balkonkraftwerk wegen der längeren Sonnenscheindauer und des höheren Sonnenstandes während des Tages insgesamt mehr Strom. Die Stromproduktion erreicht ihr Maximum um die Mittagszeit, wenn die Sonne am höchsten steht.

Winterstromproduktion

Diese Tabelle zeigt die Stromproduktion eines Balkonkraftwerks mit südlich ausgerichteten Solarmodulen während eines Wintertages in Deutschland.

UhrzeitStromproduktion (Watt)
08:00 Uhr0
10:00 Uhr200
12:00 Uhr400
14:00 Uhr300
16:00 Uhr200
18:00 Uhr100

Im Winter ist die Sonneneinstrahlung geringer und die Tage sind kürzer. Das reduziert die Gesamtstromproduktion des Balkonkraftwerks. Die höchste Stromproduktion hast du immer noch um die Mittagszeit, sie ist jedoch im Vergleich zum Sommer geringer.

Diese Zahlen dienen nur als Durchschnitt und können je nach Standort, Wetter und anderen Faktoren variieren.

Fazit und FAQ

Obwohl die Stromproduktion je nach Jahreszeit und Tageszeit variiert, kann ein Balkonkraftwerk deine Grundlast und den Stromverbrauch einiger Haushaltsgeräte decken. Ob komplett oder teilweise, das hängt auch von der Tageszeit ab. Mit energieeffizienten Geräten bist du im Vorteil. Auch wenn du mit starken Stromverbrauchern wie Wäschetrockner oder Herd die Leistung deines Balkonkraftwerks übersteigst, bezahlst du eben nur den zusätzlichen Strom vom Stromversorger.

Wenn du auch Abends Geräte mit Solarstrom betreiben möchtest, kannst du dir überlegen, einen Speicher fürs Balkonkraftwerk anzuschaffen. Hier gibt es inzwischen mehrere Modelle für genau diesen Einsatzzweck. Sie kosten um die 1000 Euro aufwärts.

Für welche Geräte reicht der Strom vom Balkonkraftwerk?

Mit einem Balkonkraftwerk kannst du tagsüber die Dauerverbraucher wie Router und Standby-Geräte betreiben, darüber hinaus aber auch weitere Geräte wie Laptop, Fernseher, Kühlschrank oder Waschmaschine.

Für welche Geräte reicht der Strom vom Balkonkraftwerk nicht?

Für Geräte, die Wärme oder Hitze erzeugen müssen, reicht der Strom aus dem Balkonkraftwerk meist nicht: Herd, Backofen, Bügeleisen, Elektroheizung, Fön, Wäschetrockner. Du bezahlst aber immerhin nur den zusätzlich benötigten Netzstrom.

Wie viele Geräte kann ich mit Balkonkraftwerk betreiben?

Das hängt davon ab, wie viel Watt die einzelnen Geräte verbrauchen. Eine Mikrowelle zum Beispiel zieht den Balkonsolarstrom alleine, der Fernseher nicht. Am meisten Geräte kannst du zur Mittagszeit betreiben. Wenn möglich hintereinander, nicht gleichzeitig.

Kann ich eine Wärmepumpe mit Balkonkraftwerk betreiben?

Für den Betrieb einer Wärmepumpe kann das Balkonkraftwerk einen guten Anteil beisteuern, insbesondere zur Mittagszeit im Sommer (Sperrzeit/Zeitsteuerung nutzen). Für die Warmwasserbereitung braucht sie 500-1500 Watt. Für den Heizbetrieb aber je nach Außentemperatur 300-5000 Watt. Eine Solaranlage auf dem Dach deckt diesen Bedarf besser.

Kann man mit einem Balkonkraftwerk ein Elektroauto laden?

Für das Laden eines Elektroautos ist die Leistung des Balkonkraftwerks viel zu niedrig. Allein an der Haushaltssteckdose lädt das Elektroauto mit 2300 Watt und mehr. Noch mehr Watt kann eine Wallbox in ein Auto powern. Der Strom aus dem Balkonkraftwerk bringt also nur einen Bruchteil, das Laden würde ewig dauern.

Kann ich eine Poolpumpe mit Balkonkraftwerk betreiben?

Für Poolpumpen, die in der Regel mit 230 Volt Wechselstrom für sauberes Wasser sorgen und einen Verbrauch ab etwa 300 Watt haben, genügt oft der Strom aus dem Balkonkraftwerk. Für eine Poolheizung genügt er nicht, aber die brauchst du im Sommer ja ohnehin nicht.

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner